»Man kann nicht kämpfen, wenn die Hose voller ist als das Herz.«

5.12.12 Zwischen Biologen und Medizinern

Am 05.12.12 erlebte der eingetragene Verein der „Medizinischen Gesellschaft Mainz“ eine interessierte Hörerschaft der Carl-von-Ossietzky Schule. Unter der Leitung von Frau Woltmann besuchten die Bio-Leistungskurse einen Vortrag in der Universitätsmedizin. Bei der Schülerschaft warf das Vortragsthema der Epigenetik und dessen Einfluss auf Krankheiten bereits im Unterricht viele Fragen auf. In der Hoffnung, dass sich diese Fragen klären, begaben sich die Schüler am Abend an die Universitätsmedizin Mainz.

Die Referenten, die Biologen und Mediziner, trugen mit den jüngsten Forschungsergebnissen zu einem besseren Verständnis dieses komplexen und sehr jungen Forschungsgebiets bei und regten die Schülerschaft nicht nur an, das Phänomen der Epigenetik als molekularer Veränderung des Erbgutes zu verstehen, sondern auch ihre Korrelation mit der Entwicklung eines Organismus, ihrer Gesundheit und ihrer embryonalen Prägung zu betrachten.

Der sehr informative und aktuelle Inhalt der Vorträge leistete einen Beitrag, die Wissensbegierde der Schüler zu stillen, jedoch zeigte sich bei einigen Fragen, die nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft nicht zu beantworten waren, wie groß der Forschungsbedarf in diesem Gebiet ist.

Da die „Medizinische Gesellschaft Mainz“ nicht mit einem derartig großen Interesse seitens der Schüler gerechnet hat te , blieben leider einige Fragen aufgrund fehlender, nicht eingeplanter Zeit unbeantwortet. Mit dem Fortschreiten des Abends nahm allerdings auch die medizinische Terminologie zu, die zur Folge hatte, dass die Schüler am Ende des Abends mit Verständnisschwierigkeiten zu kämpfen hatten.

Zusammenfassend wurde der Besuch der Universitätsmedizin positiv aufgenommen und weckte in den Schülern das Interesse an weiteren Vorträgen und Veranstaltungen der „Medizinischen Gesellschaft Mainz“, die sich in Zukunft auf mehr Schüler in ihren Hörsälen freuen darf.

Sabine Rasech LK Bio Q3

Erstellt am 14. Januar 2013
« zurück zur letzten Seite   |    zum Archiv