»Man kann nicht kämpfen, wenn die Hose voller ist als das Herz.«

Lesung an der Carl-von-Ossietzky-Schule

Hinweis auf eine besondere Veranstaltung an der Carl-von-Ossietzky-Schule, welche an der Klarenthaler Oberstufe ein weiteres Beispiel für den Kulturort Schule zeigt

Freitag 24.8.2012 11.30-13h im Foyer der Schule
für den Jahrgang Q1
Organisiert von den Fachbereichen Deutsch und Russisch, Federführung: Studienrätin Minette Dorband

Aufgewachsen ist Bronsky auf der asiatischen Seite des Uralgebirges sowie in Marburg und Darmstadt. Nach abgebrochenem Medizinstudium arbeitete sie als Werbetexterin und Redakteurin bei einer Tageszeitung. Sie lebt in Frankfurt am Main.

Ihr Debütroman „Scherbenpark“ erregte großes öffentliches Interesse. Der Roman war in der Sparte Jugendbuch (Kritikerjury) zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2009 sowie für den Aspekte-Literaturpreis nominiert. Ihr zweites Werk "Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche" stand auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2010.

"Bronskys Heldinnen [sind] Außenseiterinnen, die aus einer fremden Welt kommen und mit einer neuen, düsteren konfrontiert werden. Aber sie finden sich mit so viel List, Wut und Klugheit darin zurecht, dass sie einen mit jeder Zeile in ihren Bann ziehen." (Frankfurter Rundschau, 9.1.2012)

Wir danken dem Förderkreis der CvO für die Unterstützung.

Erstellt am 22. August 2012
« zurück zur letzten Seite   |    zum Archiv