»Man kann nicht kämpfen, wenn die Hose voller ist als das Herz.«

19.9.2012: "Es bleibt nur die Erinnerung"

Es ist schon Tradition, wenn mittlerweile sehr betagte polnische Zeitzeugen die CvO besuchen. Pfarrer Klaus Endter brachte auch diesmal wieder drei Gäste an die Schule, die mit Dolmetscherunterstützung für zwei Stunden persönliche Erlebnisse aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges berichteten. Wie immer war die Zeit für die ca. 40 Zuhörer aus den LKs Geschichte und Politik&Wirtschaft fast zu knapp, um die bewegenden Berichte zu hören und Fragen zu stellen. Auf die zuletzt gestellte Frage nach dem Gefühl bei einer Wiederbegegnung mit einem Täter antwortete ein Zeitzeuge nachdenklich, er würde "ihn anschauen und dann gehen." Nach so langer Zeit könne er allerdings "nicht einfach vergessen - es bleibt nur die Erinnerung."

Pfarrer Endter aktualisierte diese Aussage mit Hinweis auf weiter latente oder offene rechtsradikale Tendenzen in Deutschland.

Schulleiter Niko Lamprecht dankte Frau Marx vom Fachbereich Geschichte für die Organisation der Veranstaltung und gab allen polnischen Gästen eine gute Flasche Rheingauer Wein mit.

Erstellt am 22. September 2012
« zurück zur letzten Seite   |    zum Archiv