»Man kann nicht kämpfen, wenn die Hose voller ist als das Herz.«

13.6.2012: Festlicher Abiball im Kurhaus

Das Ende einer ordentlichen Wegstrecke von drei (manchmal vier) Jahren verlangt nach einer ordentlichen Feier – so hielt es der Abiturjahrgang 2012, welcher am Mittwochabend im Kurhaus feierte. Der festliche Abend wurde von einem Sprecherteam um Mara Schmid charmant moderiert und mit etlichen Musikbeiträgen (u.a. von unserer Profi-Schulband) und Videoclips sowie Redebeiträgen vom neuen Schulleiter Niko Lamprecht, dem SV-Sprecher Anatolij Biron und dem Jahrgangsvertreter Jan Nietsch gestaltet. Lamprecht betonte die „offenen Wege“, welche durch den erreichten Abschluss möglich seien – und regte eine weitere Verbindung mit der Schule an, etwa über den Förderkreis der CvO oder die Teilhabe an der aktuellen schulpolitischen Diskussion.

Jeder Abiturient erhielt zum Abschied eine Rose, zusätzlich gab es Auszeichnungen bzw. Präsente für besonders gute Abiturnoten (Andreas Eckert, Marlen Torheiden, Nohadra Odesho), eine besondere Chemie-Leistung (wieder Andreas Eckert) und – als Neuerung – einen „Sozialpreis“ (Carsten Mohr). Passend zum parallel verlaufenden EM-Spiel Deutschland-Holland kam man außerdem auf der Tanzfläche tüchtig in Bewegung!

Heinrich George

Erstellt am 13. Juni 2012
« zurück zur letzten Seite   |    zum Archiv