»Man kann nicht kämpfen, wenn die Hose voller ist als das Herz.«

Vorherige Seite: Chemieportal Nächste Seite: Besondere Termine

Deutsch

"Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt."

(Ludwig Wittgenstein, österreichischer Philosoph, 1889 – 1951)

Der Unterricht im Fach Deutsch nimmt auch in unserer Schule eine zentrale Stellung ein, um die Grenzen der Welt möglichst weit zu ziehen. Das Fach Deutsch hat vielfältige Aufgaben, die durch die drei Arbeitsbereiche gegliedert sind:

Die Beschäftigung mit Literatur- und Sprachgeschichte und verschiedenen Textgattungen der Literatur gehört ebenso dazu wie die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Arten von Sachtexten und die Reflexion des eigenen Kommunikationsverhaltens.

Der Unterricht im Fach Deutsch

Der Unterricht orientiert sich an den grundlegenden Vorgaben der Lehrpläne (http://lernarchiv.bildung.hessen.de/lehrplaene) und an den besonderen Absprachen, die das Fachkollegium getroffen hat. Er ist aber so bunt und vielfältig, wie es die Zusammensetzung der jeweiligen Kursgruppen und die Persönlichkeiten der Lehrerinnen und Lehrer sind. Vielfältige analytische, kreative und kooperative Methoden prägen die Gestaltung der Unterrichtsstunden. Schülerinnen und Schüler haben durch ihre Gesprächsbereitschaft, ihre Ideen und ihre Kreativität gerade im Fach Deutsch einen hohen Anteil an der Gestaltung des Unterrichts. Darüber hinaus bereichern besondere Unterrichtsveranstaltungen die gemeinsame Arbeit. So organisieren wir regelmäßig Lesungen mit bekannten und noch weniger bekannten Autoren, besuchen Theaterveranstaltungen in Wiesbaden, Mainz und Frankfurt und führen Gespräche mit Schauspielern und Dramaturgen im Theater oder auch in der Schule.

Im vierstündigen Deutschunterricht in der Jahrgangsstufe E 1 / E 2 geht es vor allem um eine Angleichung der unterschiedlichen Ausgangsvoraussetzungen von Schülerinnen und Schülern sowie um eine Orientierung im Hinblick auf die Qualifikationsphase in den Jahrgangsstufen Q 1 / Q 2 und Q 3 / Q 4. Dem entsprechen die Rahmenthemen „Identitätsfindung“ und „Lebensentwürfe“. Diese allgemein gefassten Themen in 11 machen es möglich, im Unterricht bei der individuellen Situation jedes Schülers anzusetzen und Grundlagen für die Auseinandersetzung mit Sachtexten aus Wissenschaft, Politik und Kultur sowie literarischen Texten der Gegenwart und der Vergangenheit („Aufklärung“ und „Sturm und Drang“) zu legen.

Der Deutschunterricht in den Jahrgangsstufen Q 1 / Q 2 und Q 3 / Q 4 wird in Grundkursen (4stündig) und Leistungskursen (5stündig) unterrichtet. Die Themen der Kurse sind durch die Rahmenpläne vorgegeben und für Grund- und Leistungskurse gleich.

Im Einführungserlass zum Abitur (www.kultusministerium.hessen.de) wird die verpflichtend zu lesende Lektüre geregelt. Der Gang durch die Literaturgeschichte wird von der Klassik über die Romantik bis ins 20. Jahrhundert weitergeführt. Inhaltlich und methodisch gibt es aber je nach Art und Zusammensetzung der Kurse Möglichkeiten der Schwerpunktbildung.

Außerhalb des regulären Unterrichts treffen sich Interessierte aus allen Jahrgangstufen in der Theater-AG (siehe Arbeitsgemeinschaften). Hier wird gemeinsam ein Stück ausgesucht und in wöchentlichen Proben für eine Aufführung am Ende des Schuljahres vorbereitet. Dabei wird viel ausprobiert, experimentiert und arrangiert – und das alles ganz freiwillig mit viel Spaß.

Kollegium