»Man kann nicht kämpfen, wenn die Hose voller ist als das Herz.«

Vorherige Seite: Physik Nächste Seite: Religion

Politik und Wirtschaft

Das Fach Politik/Wirtschaft, ehemals Gemeinschaftskunde, leistet als Grundfach der staatsbürgerlichen Bildung auf Grund seiner thematischen Schwerpunkte sowie seiner methodisch-didaktischen Ausrichtung einen besonderen Beitrag zur pädagogischen Alltagspraxis unserer Schule.

Im Sinne des Namensgebers Carl von Ossietzky begreifen wir Menschenwürde, Freiheit und Menschenrechte, d.h. die Grundlagen unserer demokratischen Ordnung, nicht als Selbstverständlichkeit, sondern als Güter, die täglich neu zu erringen und zu verteidigen sind. Dies soll durch Methoden und Inhalte des Unterrichts berücksichtigt werden.

In Projektwochen, auf Studienfahrten und beim Schüleraustausch ermöglichen wir unseren Schüler/innen die Begegnung mit Menschen anderer Nationalität, Kultur und Tradition. Die seit vielen Jahren bestehenden Schulpartnerschaften leisten hierzu einen unschätzbaren Beitrag, indem sie praktisches Erfahrungslernen in Alltagssituationen der Gastfamilie bzw. der Partnerschule ermöglichen und damit wechselseitiges Verständnis, Offenheit und Toleranz fördern. Durch die Kooperation mit außerschulischen Partnern (z.B. Stiftungen, Volksbildungswerk Klarenthal) können wir regelmäßige Sonderveranstaltungen zu interessanten Themen (z.B. Energiepolitik, Aufarbeitung der DDR) anbieten. Auch durch die Einbeziehung außerschulischer Lernorte und die Organisation dieser Veranstaltungen werden demokratische Werte und soziales Handeln im Bewusstsein der Schülerschaft verankert.

Das Fach wird in Grund- und Leistungskursen angeboten. Die Kursabfolge lautet gemäß der allgemeinen Vorgaben:

Kurshalbjahre / Inhaltsbereiche

Kollegium

Zum Kollegium