»Man kann nicht kämpfen, wenn die Hose voller ist als das Herz.«

Vorherige Seite: Russisch Nächste Seite: Sport

Spanisch

¿Español? - ¡Claro que sí! - Spanischunterricht an der Carl-von-Ossietzky-Schule

In Jg. E1 / E2 mit einer Fremdsprache neu beginnen? Warum nicht? Welche Gründe sprechen für Spanisch als Fremdsprache?

In der Carl-von Ossietzky-Schule wird Spanisch durchgehend von E1 - Q4 als vierstündiger Grundkurs angeboten. Wer den Unterricht kontinuierlich besucht, kann die mündliche Abiturprüfung ablegen. Die Note des Halbjahres Q 3 muss in die Grundkurswertung eingebracht werden, die weiteren Halbjahre aus Q1 - Q4 können eingebracht werden. Schülerinnen und Schüler, die Spanisch in E 1 neu beginnen, aber am Ende des zweiten Halbjahres keine ausreichende Note erreichen, haben dadurch keine Nachteile. Der Kurs ist nicht versetzungswirksam.

Das dem Unterricht von E1 bis Anfang Q2 zugrunde liegende Lehrwerk ist z. Zt. das im Cornelsen Verlag erschienene "Encuentros". Spätestens ab Q1 ergänzen Zusatztexte mit landeskundlichen Informationen über Spanien oder Lateinamerika bzw. Lektüren die Lehrwerkarbeit. In Q3 / Q4 wird in der Regel eine Ganzschrift gelesen und es findet eine ausführliche Beschäftigung mit einer Region, einem Land bzw. einem Thema in Form eines Dossiers statt. Da Spanisch Prüfungsfach sein kann, werden natürlich auch Klausuren geschrieben: pro Halbjahr 2 – wie in den anderen Fremdsprachen auch.  Wenn Sie kontinuierlich mitgearbeitet haben, werden Sie am Ende von Q4 in der Lage sein,

Eine Schulpartnerschaft mit einer spanischen Schule kann unsere Schule aus organisatorischen Gründen nicht anbieten, da wir bereits zwei Austauschpartner in Israel und Moskau haben. Es gibt jedoch die Möglichkeit, sich an dem Austausch der Stadt Frankfurt mit Madrid oder Barcelona zu beteiligen, der jedes Jahr in den Osterferien stattfindet.

Schüleraustausch

Eine Reise an das andere Ende der Welt- Schüleraustausch mit Chile (12.12.ff kommt der Gegenbesuch)

 

Kollegium

Zum Kollegium